Harry Flatt-Heckert - Interprofessionelle Arbeit mit Menschen

Begleiten heißt, mitzugehen. Seite an Seite.

Es gibt Wegstrecken in unserem Leben, die wir allein nicht bewältigen können, weil sie zu steil, zu steinig, zu anstrengend, zu weit sind, oder wir den Weg nicht finden. Ab und zu verlaufen wir uns vielleicht einfach. Manchmal haben wir Angst loszugehen, weil die neuen Wege uns von geliebten Orten und Menschen fortführen. Wir verharren und richten uns in unserem Unglück ein.

Aber wir sollten uns dennoch auf den Weg machen, wenn wir letztlich wieder bei uns selbst ankommen wollen. Bei uns selbst und einem Leben, das sich für uns wieder gut anfühlt.

Wir begleiten Sie so weit Sie möchten und weichen wieder von Ihrer Seite, wenn Sie sich stark genug fühlen, allein weiterzugehen.

 

Krankheitsbewältigung

Sterbebegleitung

Trauerbegleitung

Abschied vom Kind